Rückblick: Get Started Health Network #10 – Startups & Krankenkassen

Bei unserem gestrigen Get Started Health Network trafen wir uns in der neuen Bitkom Küche, um gemeinsam mit Vertretern von Krankenkassen und Startups über Erfahrungen und Hindernisse bei Kooperationen zu sprechen. Dabei freuten wir uns über den Input von Dr. Regina Vetters, Leiterin der BARMER.i. Nico Schartze, Leiter Digitales Innovationsmanagement bei der AOK Nordost und Nora Blum, Co-Founderin und CEO bei Selfapy.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde sprach Dr. Regina Vetters von BARMER.I über die Chancen digitaler Innovationen und gleichzeitig die Schwierigkeit für Krankenkassen, diese zu selektieren und schlussendlich wirklich an den Patienten zu bringen. Problematisch sei hier insbesondere, dass sich einige Startup-Gründerinnen und Gründer nicht ausreichend mit dem Gesundheitssystem auskennen, um ein marktfähiges Geschäftsmodell zu entwickeln. Nico Schwartze von der AOK Nordost sprach über die digitalen Innovationen der AOK Nordost, über einen standardisierten Prozess bei der Zusammenarbeit mit Startups, oder dringend notwendige Reformen beim Zugang von digitalen Innovationen in die Regelversorgung.

 

 

 

Im Anschluss berichtete Nora von Selfapy über ihre Erfahrungen in Bezug auf die Zusammenarbeit mit Krankenkassen. Eines nahm sie vorweg: Eine ideale Lösung hat sie bisher noch nicht dafür gefunden. Selfapy arbeite zwar inzwischen mit zahlreichen Krankenkassen zusammen, dies aber zum Teil unterschiedlichen vertraglichen Grundlagen. Den anwesenden Startups gab sie mit auf dem Weg, geduldig zu sein, sich vorab intensiv mit den vertraglichen Grundlagen der Zusammenarbeit mit Krankenkassen auseinanderzusetzen, sowie auch nach Abschluss von Selektivverträgen hartnäckig daran zu arbeiten, die Innovationen auch direkt an den Patienten zu bringen.

Wie groß das Interesse am Thema ist, zeigte die rege Diskussion mit den teilnehmenden Startups. Auch knapp zwei Stunden nach regulärem Ende der Diskussion wurde bei Cola Mate und Lachssalat noch über Kooperationsmodelle, Schwierigkeiten, und erfolgsversprechende Strategien debattiert. Wir freuen uns sehr, etwas zu dem Austausch zwischen Krankenkassen und Startups beigetragen zu haben und bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

Wer im Bereich Health gegründet hat und beim Get Started Health Network dabei sein möchte, kann sich gerne bei Patrick melden.